Doppelte Auszeichnung durch Schulministerin Yvonne Gebauer

Theodor-Fliedner-Gymnasium erhält Abzeichen für erfolgreiche Medienbildungsarbeit

Bild Medienscouts TFG 1
Dennis Politycki, Max Schulte und Victor de Souza Enning im Gespräch mit Yvonne Gebauer

Gleich zwei Abzeichen hatte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer zum Theodor-Fliedner-Gymnasium (TFG) mitgebracht, um die erfolgreiche Medienbildungsarbeit der Schule auszuzeichnen: Zusammen mit dem Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, Dr. Tobias Schmid, überreichte Gebauer am 29. November 2021 das Abzeichen „Medienscouts NRW-Schule“ sowie erstmals auch das Sonderabzeichen „Medienscouts NRW-Schule gegen Cybermobbing“ an das TFG. Beide Abzeichen prämieren die Ausbildung der Medienkompetenz von Schüler*innen im Rahmen des landesweiten Medienscouts-Programms. Die Medienscouts sind dabei Schüler*innen, die als ausgebildete Multiplikatoren in der Schulgemeinschaft agieren und Angebote zur Medienbildung für eine breite Schülerschaft schaffen. Im Zentrum steht dabei insbesondere der Kampf gegen Cybermobbing. So bilden die Medienscouts am TFG beispielsweise eine erste Anlaufstelle für von Cybermobbing betroffene Schüler*innen. Die stetige Weiterbildung am TFG erfolgt dabei im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Lehrer Dennis Politycki.

„Die Arbeit der Medienscouts ist sehr wichtig und ich unterstütze diese sehr gerne, verbunden mit einem großen Dank an die engagierten Schulen“, äußerte sich NRW-Schulministerin entsprechend wertschätzend über die Arbeit der Medienscouts. Im Rahmen der Abzeichen-Verleihung in der Aula des TFG bot eine Podiumsdiskussion zudem die Möglichkeit zum Austausch über die Arbeit

 

der Medienscouts. Hier diskutierten Gebauer und Schmid gemeinsam mit den TFG-Medienscouts Victor de Souza Enning und Max Schulte sowie Lehrer Dennis Politycki, wobei alle Beteiligten die herausragende Bedeutung der Medienbildungsarbeit im Zeitalter der Digitalisierung betonten.

 

 

Scroll to Top